Boy`s Day an der Astrid Lindgren Grundschule Gnotzheim

Boy`s Day an der Astrid Lindgren Grundschule Gnotzheim
Boy`s Day an der Astrid Lindgren Grundschule Gnotzheim

Pünktlich um 7.20 Uhr fanden sich am 25. April 2013 zehn Buben in der Astrid Lindgren Grundschule ein, um dort den Boy`s Day zu verbringen.

Die Jungs wurden in der Aula durch die Schulleiterin Ingrid Pappler herzlich begrüßt. Nach einer kurzen Einführung und Belehrung durften sie sich aussuchen, in welcher Klasse sie die ersten zwei Stunden verbringen möchten.

Einige entschieden sich für die beiden Flexiblen Klassen (Jahrgansstufe 1/2). In der Klasse von Ruth Maria Kutzner (1b/2b) lernten die "Boys" mit den Schülerinnen und Schüler eifrig die Lernwörter. In der Klasse 1a/2a von Rektorin Ingrid Pappler ging es um Quadratzahlen, Multiplizieren und Rechenoperationen im Zahlenraum bis 20.

Engagiert unterstützten die "BOYS", wie sie von den Grundschülern immer wieder genannt wurden, die Grundschulkinder beim Rechnen. In der 4. Klasse mussten die Großen mit den Kleinen schriftlich Dividieren - und das ohne Taschenrechner! Das war eine echte Herausforderung. Ein "Boy" unterstützte sogar einen Drittklässler, dessen rechter Arm eingegipst ist, beim Schreiben einer Probe.

Nach der großen Pause fanden sich alle zehn "Boys" in der Bullerü-Klasse (1a/2a) ein. In Einzeldifferenzierung halfen die Großen beim Erstellen eines Lernplakates. Anschließend stellten die Grundschüler, im Zweier- oder Dreiergespräch ihr Lieblingsbuch vor und füllten zusammen mit ihren großen Helfern Arbeitsblätter dazu aus.

In Sport wurde eine Polonäse für das anstehende Maifest geprobt.

Nach einer kurzen Mittagspause, die Schule spendierte Wurstsemmeln und Getränke, ging es in der "Verlängerten Mittagsbetreuung" weiter. Mit den Kindern der Mittagsbetreuung musste nun Hausaufgabe gemacht werden. Wer fertig war, konnte es sich im Leseland gemütlich machen und lesen - das gefiel auch den Großen gut - , in der Aula ein Klavierstücke zum Besten geben oder mit den Grundschulkindern mit den Elektrokästen experimentieren.

Als Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung erhielten die "Boys" kleine Schultüten, gefüllt mit Süßigkeiten, eine Teilnahmebestätigung und viel Lob. Rektorin Pappler rührte zum Schluss noch eifrig die Werbetrommel und warb für das Lehramt Grundschule.

Fast alle Jungen waren sich einig: "Wir kommen nächstes Jahr wieder!"

Dabei waren: Barthel Philipp und Niels Munkert von der Realschule Weißenburg, Nico Meier Gymnasium Oetting und aus dem Simon Marius Gymnasium Gunzenhausen waren:  Julius Braun, Benedikt Engelbauer, Manfred Pappler, Patrick Pröschel, Alexander Rajswich, Rajee Ravichandran und Alexander Thurner.

Hier gehts zur Bildergallerie.

Zurück